die kleine joomla welt

Icon white xm5yfx

Ebooks Haandbcher 01

Social 

Kommentare 

  • Joomla 3.7.0 Release Candidate 3 veröffentlicht

    Otto Szekeres 29.10.2017 17:08
    Über Joomla Module schreiben
    Hallo Alexander, ich entwickle selbst Joomla Module und auf der Suche nach Möglichkeiten diese bekannt ...
     
  • Joomla 3.x: Komponente mit dem Namen pkg-de-de

    Adi Heutschi 28.06.2017 22:11
    Danke
    Vielen Dank für den Informativen Beitrag! Hat mir geholfen. Viele Grüsse Adi
     
  • Joomla 3.x Tricks: Auf der Startseite Home ausblenden

    Christoph 31.03.2017 18:19  
  • Joomla Einsteiger: Was ist ein Template Club?

    Alexander Gruber 31.03.2017 18:15
    Test Test 123 Test Test

Willkommen auf Salfara.com! Die kleine Joomla Welt! 

Infos, Tipps und Anleitungen zu Joomla CMS und alle, die mehr darüber erfahren möchten.

  • Die Kategorien im Hauptmenpü bietet euch einen Überblick über
    Themen, die hier behandelt werden.
  • Im Download-Bereich findest Du Handbücher (Ebooks) über Joomla
  • Jeden neuen Artikel bekommst Du auch per RSS-Feed siehe oben links

Wer schreibt hier?

Ich heiße Alexander Gruber. Ich bin Informatikkaufmann und nutze privat Joomla. Auf dieser Webseite schreibe ich über meine Erfahrungen mit dem Content Management System Joomla und gebe für Neulinge und Einsteiger Tipps und Hilfestellungen dazu.

Joomla 3.x Handbuch ACL 

Joomla Handbuch ebook pdf Benutzerrechte ACL

Handbuch 3.x Felder 

Joomla Handbuch ebook pdf Felder und Feldgruppen

Joomla 3.x Handbuch SEO 

Joomla Das kleine Handbuch SEO

Nützliche SEO-Begriffe - Teil 2

joomla seoSeo Begriffe - Teil 2

  • Backlinks: Unter Backlinks versteht man alle Links, die nicht auf der eigenen Webseite liegen, die aber (zurück) auf eine Seite des eigenen Internetauftritts verweisen.
  • Linkbuilding (Linkaufbau): Unter Linkbuilding (oder semi-deutsch: Linkaufbau) versteht man alle Maßnahmen, die das Ziel haben, weitere Backlinks auf die eigene Seite zu bekommen

 

  • Nofollow Attribut: Der Google-Algorithmus baut stark darauf auf, zu beurteilen, wie viele und welche Backlinks eine Webseite hat, um ihre Relevanz zu dem jeweiligen Suchbegriff zu ermitteln. Dies wurde dann von vielen – in den Augen von Google – missbraucht und es wurden schlichtweg Links auf fremden Websites (bspw. Foren oder Gästebucheinträgen) gesetzt. Google hat daraufhin das rel=“nofollow“ Attribut eingeführt und in seinen Guidelines festgelegt und fordert, dass Links von nicht-redaktioneller Natur mit diesem „nofollow“ Attribut zu kennzeichnen sind. So gekennzeichnete Links werden von Google nicht weiter berücksichtigt.
  • SERPs: Abkürzung für die „Search Engine Result Pages“, also die Suchergebnisseiten der Suchmaschinen.
  • Organische Suchergebnisse: Suchmaschinen liefern in ihren SERPs neben passenden Ergebnisse auch meist noch dazu mehr oder weniger genau passende Werbung, die ebenfalls als Ergebnis der Suche betrachtet werden können. Unterschieden wird dabei zwischen der bezahlten Werbung, den Anzeigen und den unbezahlten Ergebnissen, den organischen Suchergebnissen.
  • Duplicate Content: Duplicate Content (doppelter Inhalt) ist ein nicht zu unterschätzendes Problem aus SEO-Sicht. Hierunter versteht man das Problem, dass ein (nahezu) identischer Inhalt, schlimmstenfalls die internen und externen Verlinkungen ebenfalls, über mehrere verschiedene Seiten erreichbar sind, sodass die kumulierte Kraft der Links sich eben auch zersplittert und dadurch die einzelne Seite nicht die gesamten positiven Signale zugesprochen bekommt, die sie haben könnte, als wenn sie die einzige Seite mit diesem Inhalt wäre.
    Noch problematischer wird dies, wenn dieser Inhalt z.B. durch Diebstahl (einfaches (Raub-)Kopieren) auch auf völlig fremden Websites erscheint. Geschickte Raub-Kopien schaffen es so tatsächlich mit den gestohlenen Inhalten besser bei den Suchmaschinen gelistet zu werden, als die Seiten mit den originalen Inhalten.
  • Meta-Tags: Diese sind Informationen, die zwar im Quelltext der Webseite stehen, aber für den Benutzer nicht direkt auf der Webseite sichtbar sind und Informationen über den Inhalt der Webseite enthalten. Ursprünglich gab es vor allem den Title-Tag (s.u.) und die Meta-Beschreibung (s.u.), sowie die Meta-Keywords.
  • Title-Tag: Der Title-Tag, oft auch nur kurz als „der Title“ bezeichnet, ist das, was der Benutzer zwar nicht direkt auf Webseite sehen kann, aber der Browser Tab beinhaltet den Inhalt des Title-Tags. Viel wichtiger ist aber, dass der Title-Tag auch die Überschrift des Suchergebnisses in den SERPs darstellt und darüber hinaus auch einen wichtigsten Faktor für ein gutes Ranking darstellt. Da der Title-Tag Hinweise über den Inhalt der Einzelseite gibt. Idealerweise sollte der Title-Tag nicht mehr als 55 Zeichen (bei Google) lang sein, da sonst der Text gekürzt wird. Außerdem sollte er der Hauptüberschrift der Seite entsprechen, um hier sowohl den Usern, als auch den Suchmaschinen, keine widersprüchlichen Signale zu senden.
  • Meta-Description: Die Meta-Description, auch als Meta-Beschreibung bezeichnet, ist ein kurzer Text von idealerweise nicht mehr als 156 Zeichen, und dient ebenfalls dazu, den Suchmaschinen etwas mehr über diese Webseite zu „erzählen“. Aber mindestens genauso wichtig ist, dass die Suchmaschinen diesen Text in den SERPs unter dem Title anzeigen. Somit ist diese zusammen mit dem Title die einzige Möglichkeit, dem Suchenden etwas über die Webseite mitzuteilen, bevor er die Webseite selbst überhaupt aufgerufen hat. Wenn Title und Description für den Suchenden nicht derart gestaltet sind, dass der Benutzer glaubt auf dieser Seite das zu finden wonach er sucht, wird er die Seite auch wahrscheinlich nicht besuchen.
  • Interne Linkstruktur (interne Verlinkung): Ähnlich wie externe Backlinks helfen auch die internen Links einer Webseite den Suchmaschinen zu „verstehen“, welche Seiten eines Internetauftritts besonders wichtig sind und welche weniger wichtig sind. Daher ist es, insbesondere bei größeren Websites, von u.U. entscheidender Bedeutung, wie die eigenen Seiten untereinander verlinkt sind. Aber auch sollen diese für den Leser in erster Linie einen Mehrwert darstellen, gleichzeitig können damit aber auch Unterseiten „ins bessere Licht gerückt“ werden.
  • txt: Mit der Datei robots.txt kann der Webmaster steuern, welche Seiten die Suchmaschinen nicht crawlen sollen, um z.B. Inhalte, die sich zwar auf der Website befinden, die aber nicht über Suchmaschinen gefunden werden sollen, auszuschließen. Weiterhin kann der Webmaster hier auch auf die Existenz und den Dateinamen der xml-sitemap(s) hinweisen.

alexander gruber avatar Über Alexander Gruber
Ich heiße Alexander Gruber. Ich bin Informatikkaufmann und
nutze privat Joomla. Auf dieser Webseite schreibe ich über
meine Erfahrungen mit dem Content Management System
Joomla und gebe für Neulinge und Einsteiger Tipps dazu.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren

Downloads Stats 

Das Download Archiv enthält aktuell 3 Dateien in 1 Kategorien. Bis heute wurden diese 471 mal heruntergeladen.

Besucherstatistik 

Heute:61
Gestern:520
Woche:1212
Monat:6920
Gesamt:44135

Aktuell

1
Besucher online

24.01.2018

Sponsor 

 ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

powered by

Netzwerk 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Blogverzeichnis